Schwelm St Marien

Klicken Sie auf das Photo, um die Photogalerie zu starten

Was Sie über diese Kirche wissen müssen

St Marien-Kirche Schwelm

Wo Sie diese Kirche finden

Kircheninformationen

Die St Marien-Kirche befindet sich in Schwelm, einer Stadt in Nordrhein-Westfalen östlich der Weltstadt Wuppertal.

Die Kirche ist abgeschlossen, aber die Werktagskapelle mit einem guten Blick in die Hauptkirche ist täglich offen

*kennzeichnet externe Links in einem neuen Fenster

St Marien Schwelm
Rundes Schiff mit Rundturm
St Marien Schwelm
Rundturm von der Hauptstraße
St Marien Schwelm
Werktagskapelle

Schwelm St Marien besuchen

Die Kirche St Marien in Schwelm ist die jüngste aller Kirchen auf dieser Webseite, auch wenn bereits für das Jahr 1684 eine katholische Kirche in Schwelm belegt ist. Die diversen Vorgängerkirchen der heutigen modernen Kirche aus Bausteinen und Beton brannten immer wieder ab. Die unmittelbare Vorgängerkirche wurde 1945 stark beschädigt, wieder aufgebaut, und 1968 schließlich gesprengt. Mit dem Bau der aktuellen Kirche wurde 1969 (Grundsteinlegung) begonnen, die Einweihung erfolgte schließlich am 20. Dezember 1970.

Auch diese moderne Kirche hat mit den zumeist mittelalterlichen Kirchen auf der Seite bis auf den runden Turm wenig gemein, und auch sie ist hier aus Gründen der Vollständigkeit mit aufgeführt. Der Grundriß ist besonders ungewöhnlich, da nicht nur der Turm, sondern auch das Schiff in (fast) runder Form erbaut ist, denn die Ostwand des Schiffes verläuft gerade. Dies ist die Hauptfront, die man von der Straße sieht, sie ist in voller Höhe in Glas gehalten. Zwei Portale mit Metalltüren bilden die Eingänge. Der Turm aus Sichtbeton ist im Südosten an das Schiff angebaut, und hat eine Höhe von 46 Metern. Er beherbergt noch heute die vier Glocken der Vorgängerkirche. Das Schiff wurde aus roten Vormauerziegeln errichtet.

Die Kirche ist für gewöhnlich abgeschlossen, doch wenn man sich vom Haupteingang nach rechts wendet, weist ein Schild zur wohl stets geöffneten Werktagskapelle, von der man eine sehr gute Sicht ins Schiff der Hauptkirche hat.

Licht erhält der weite geschlossene Innenraum durch die Glaskuppel von 3 Metern Durchmesser im Dach über der Altarinsel und durch die Glaswand der Portalfront. Altar, Ambo (Lesepult) und Tabernakel auf der erhöhten Altarinsel sind aus römischem Travertin. In den Altarstein sind seit Jahrhunderten die Reliquien der hl. Märtyrer Christianus, Pius und Laurentius eingelassen. Tabernakel und Altarkreuz zieren seit 1980 die Kirche. Die sehenswerte Bleiverglasung in der Werktagskapelle stammt aus dem Jahr 1981.

Der Turm ist mit dem Kirchengebäude nur durch einen kleinen Gang verbunden. Der untere Raum des Turmes ist als Raum der Stille und des Gebetes konzipiert. Leider konnte ich diesen nicht photographieren, da die Hauptkirche nicht geöffnet war. Zusammenfassend muß ich sagen, daß die Kirche für ein solch großes, modernes Gebäude eine überraschend schöne Atmosphäre hat.

Diese Informationen habe ich weitgehend der oben verlinkten „Illustrierten Pfarrgeschichte“ von Klaus Peter Schmitz entnommen.

Fazit: spektakuläre moderne Kirche mit überraschend schöner Atmosphäre

St Marien Schwelm
Blick ins Schiff
St Marien Schwelm
Orgel
St Marien Schwelm
Fensterdetail