Gresham All Saints

Klicken Sie auf das Photo, um die Photogalerie zu starten

Was Sie über diese Kirche wissen müssen

Kirche All Saints Gresham

Wo Sie diese Kirche finden

Kircheninformationen

Die Kirche All Saints befindet sich in Gresham, einem kleinen Dorf in Norfolk etwa 6 km südlich vom beliebten Küstenort Sheringham.

*kennzeichnet externe Links in einem neuen Fenster

Turm Nordansicht
Südportal

Gresham All Saints besuchen

All Saints in Gresham ist wahrscheinlich nicht die spektakulärste aller Rundturmkirchen, aber für mich ist sie insofern besonders, als sie die 100. Kirche war, die ich besucht und fotografiert habe. Ansonsten gibt es nicht viel, an das ich mich von diesem Besuch erinnern kann. Die Qualität und Quantität der Fotos ist außerdem so mäßig, daß ein weiterer Besuch notwendig ist.

Es handelt sich um einen leicht spitz zulaufenden Turm mit Y-Maßwerk in den Glockenstubenöffnungen. Er stammt aus dem späten 13. / frühen 14. Jahrhundert, wurde aber 1886/7 vom ersten Stockwerk an aufwärts umgebaut, wobei möglicherweise das Glockenturm-Mauerwerk wiederverwendet wurde. Er ist durchgehend rund und hat eine zinnenbewehrte Brüstung. Die Westwand des Kirchenschiffs zeigt die Breite der früheren Kirche, da sie immer noch ihre Ecksteine aus Ferricrete innerhalb der Wand zeigt, wobei die Kirche im 13. Jahrhundert verbreitert wurde. Dieser alte Teil der Wand enthält auch viel unregelmäßig verteiltes Ferricrete. Die Südwand des Kirchenschiffs ist verputzt, wobei die anderen Wände noch ihr Feuersteinwerk zeigen. Auf beiden Seiten hat das Kirchenschiff spitze Fenster mit einem Vierpass im Scheitelpunkt, auf beiden Seiten eines größeren quadratischen Fensters aus der Tudorzeit, um mehr Licht hereinzulassen. Der Chor hat ein attraktives Ostfenster mit "Schmetterlings"-Maßwerk. Das Südportal hatte einen oberen Raum, der als "Parvise" bekannt ist, aber sein Fenster ist jetzt blockiert. Die Stirnseite des Portals ist mit weißen Feuersteinen bedeckt, und auf dem Dach befindet sich ein Giebelkreuz.

Der heutige Turmbogen ist ein Tudorbogen aus dem 16. Jahrhundert. In der südwestlichen Ecke befindet sich eine Tür, durch die man die Treppe zur Parvise über der Vorhalle erreicht.

Das Besondere an dieser Kirche ist das Taufbecken mit sieben Sakramenten, das aus der Zeit um 1500 stammt. Es zeigt O die Taufe Christi (durch Johannes den Täufer im Fluss Jordan mit der Taube als Heiligem Geist darüber). Die Sakramente sind: SO die Letzte Ölung, S die Firmung, SW die Taufe, W die Eucharistie, NW die Buße, N die Eheschließung, NO die Priesterweihe. Die verschiedenen Szenen sind sehr detailliert, mit vielen Menschen, zum Glück noch mit Köpfen. Oft wurden diese in früheren stürmischen Zeiten abgeschlagen. Es gibt noch 25 dieser Taufbecken in Norfolk und 40 in ganz England. Auch die Rundturmkirchen in Brooke, Seething und Gayton Thorpe haben diese Taufbecken.

An den Wänden hängen viele Denkmäler, darunter mehrere aus dem 20. Jahrhundert für die Familie Batt, deren Wappen eine Fledermaus (engl.: "bat") ist!

Fazit: offene Kirche mit einem spektakulären Taufbecken

Fenster
Gresham
Sieben Sakramente Taufbecken