Intwood All Saints

Klicken Sie auf das Photo, um die Photogalerie zu starten

Was Sie über diese Kirche wissen müssen

Kirche All Saints Intwood

Wo Sie diese Kirche finden

Kircheninformationen

Die Kirche All Saints befindet sich in Intwood, einem Dorf in Norfolk direkt südöstlich der Straße A47 Norwich Southern Bypass, und nur einige hundert Meter von Keswick All Saints, einer weiteren Rundturmkirche, entfernt.

Infos zum Schlüssel für die Kirche sind vor Ort erhältlich

*kennzeichnet externe Links in einem neuen Fenster

Intwood All Saints church
Turm und Portal von Südosten
Intwood All Saints church
Blick von der Empore

Intwood All Saints besuchen

Intwood All Saints ist eine der Kirchen, die normalerweise verschlossen ist. Ein Display zeigte eine Adresse, bei der man den Schlüssel holen konnte. Die Dame stellte sich als etwas mißtrauisch bezüglich meines Wunsches, den Schlüssel zu erhalten, heraus. Schließlich bekam ich ihn doch von ihr, und wir konnten sie von innen besichtigen. Obwohl es eine alte Kirche ist, wirkt das Innere eher modern. Im Jahr 1602 wurde die andere örtliche Rundturmkirche in Keswick vom Gutsherrn teilweise abgerissen, um Material für den Wiederaufbau dieser Kirche zu gewinnen, die im vorigen Jahrhundert als Schafstall benutzt worden war!

Im Verhältnis zu der bescheidenen Größe der Kirche ist dies hier ein sehr hoher Turm. Es sind einige Arbeiten aus dem 11. Jahrhundert zu erkennen, und auch einige Arbeiten jüngeren Datums im runden Teil. Im 14. Jahrhundert wurde dann ein hoher achteckiger Glockenturm hinzugefügt. Zusammen mit der Brüstung beträgt die Gesamthöhe knapp 20 Meter, womit er tatsächlich höher ist als viele andere Rundtürme. Über dem jetzt blockierten frühen Westportal befindet sich ein Spitzbogenfenster aus dem 13. Jahrhundert, das römische Kacheln in seinem Bogen hat.

Das Kirchenschiff hat noch alle vier Ecksteine aus Feuerstein, Ferricrete und römischen Kacheln, was darauf schließen läßt, daß es im 11. Jahrhundert erbaut wurde. Es ist zu erkennen, daß Turm und Westwand zur gleichen Zeit gebaut wurden, da die Feuersteinschichten in einer geraden Linie entlang der beiden Wände verlaufen. Das Südportal mit schwarzen Feuersteinen in der Stirnseite wurde von Bartholomew Appleyard im 14. Jahrhundert erbaut, und im 19. Jahrhundert dann restauriert.

Am westlichen Ende des Kirchenschiffs befindet sich eine Empore, die das obere Drittel des runden Turmbogens durchschneidet. Das Taufbecken aus dem 19. Jahrhundert mit dreiseitigen, detaillierten Schnitzereien und einer kunstvoll geschnitzten hölzernen Taufbeckenabdeckung befindet sich in der südwestlichen Ecke des Kirchenschiffs unter der Empore, in der auch die Orgel untergebracht ist. An den Rückseiten der hinteren Kirchenbänke befinden sich Schnitzereien, die Putten, Blumen und einige groteske Tiere zeigen. Das Kirchenschiff ist voll mit Kirchenbänken mit hohen Mohnköpfen, den Endstücken der Bankenden.

Der Chor ist voller Chorgestühl, wiederum mit tief geschnitzten Mohnköpfen, einige mit Schilden von Familien, die mit dem Manor of Intwood verbunden sind. Ein reich geschnitztes Retabel aus dem 19. Jahrhundert bedeckt die Ostwand, mit kleinen Köpfen an den Giebeln der Strebepfeiler.

Fazit: alte Kirche mit moderner Atmosphäre innen

Intwood All Saints church
Blick in den Chor
Intwood All Saints church
Ostfenster