Kilverstone St Andrew

Klicken Sie auf das Photo, um die Photogalerie zu starten

Was Sie über diese Kirche wissen müssen

Kirche St Andrew Kilverstone

Wo Sie diese Kirche finden

Kircheninformationen

Die Kirche St Andrew befindet sich in Kilverstone, einem Dorf in Norfolk direkt östlich der Stadt Theford.

*kennzeichnet externe Links in einem neuen Fenster

Kilverstone St Andrew church
Lych gate
Kilverstone St Andrew church
Turm von Westen

Kilverstone St Andrew besuchen

Auch wenn die Kirche von St Andrew in Kilverstone nur etwa eine halbe Meile von einem großen Supermarkt am östlichen Stadtrand von Thetford entfernt ist, hat man das Gefühl, mitten im ländlichen Norfolk zu sein. Ein kleiner Pfad führt von der Hauptstraße hinunter zur Kirche, und die Abzweigung ist leicht zu übersehen.

Der robuste Rundturm wurde im 12. Jahrhundert erbaut, mit doppelten Glockenturmöffnungen, deren runde Köpfe und Pfosten aus behauenem Stein bestehen. Auf der Innenseite sind diese Doppelbögen durch einen einfachen Steinbogen abgedeckt, wie es damals üblich war. Oben befindet sich eine zinnenbewehrte Brüstung aus dem 15. Jahrhundert. Im Erdgeschoß wurde ein Fenster im Stil des 11. Jahrhunderts eingebaut, hierbei handelt es sich aber um eine Nachbildung aus dem 19. Jahrhundert. Auf der Höhe des ersten Stocks im Turm befinden sich drei Schlitzfenster mit steinernen Außenrahmen und Innenpfosten.

Früher gab es ein nördliches Kirchenschiff, aber ein Wirbelsturm riß 1735 sein Bleidach ab und es wurde nicht ersetzt. Die Kirche wurde 1906/7 umfangreich restauriert, wobei alle Fenster durch unechtes Maßwerk mit unterschiedlichen Öffnungen im oberen Bereich ersetzt wurden. Das Südportal hat Drachenköpfe an den Dachrinnen. Der schmale Südeingang stammt aus dem späten 12. Jahrhundert, der äußere Bogen wurde jedoch im 19. Jahrhundert ergänzt. Der innere Bogen hat ein Sparrengesims. Er ruht auf einem Schaft auf beiden Seiten mit einem Volutenkapitell. Die Eisenbeschläge an der Tür stammen ebenfalls aus dem 19. Jahrhundert.

Direkt hinter der Tür befindet sich das Taufbecken aus dem 19. Jahrhundert mit einer leicht bauchigen runden Schale auf einer robusten Säule. Das Dach des Kirchenschiffs wurde 1906 komplett erneuert, und auch die geschnitzte Kanzel mit einer Frontplatte, die den auferstandenen Christus zeigt, stammt aus dieser Zeit. Unter den Gedenksteinen befindet sich ein großer am östlichen Ende des Kirchenschiffs für Ann Wright, †1691, mit einer sehr langen Inschrift.

Auf dem Gebetspult im Chor sind kniende Engel zu sehen, und das steinerne Retabel hat in der Mitte eine runde Tafel mit Christus, dem Hirten (der ein Lamm auf seinen Schultern trägt) und großen Kelchen am oberen Ende.

Fazit: stark modernisierte Kirche mit altem Turm

Kilverstone St Andrew church
Südeingang
Kilverstone St Andrew church
Blick nach Osten