Letheringsett St Andrew

Klicken Sie auf das Photo, um die Photogalerie zu starten

Was Sie über diese Kirche wissen müssen

Kirche St Andrew Letheringsett

Wo Sie diese Kirche finden

Kircheninformationen

Die Kirche St Andrew befindet sich in Letheringsett, einem Dorf in Norfolk etwa 3 km westlich von Holt.

*kennzeichnet externe Links in einem neuen Fenster

Letheringsett St Andrew church
Kirche von Südosten
Letheringsett St Andrew church
Turm und Portal von Süden

Letheringsett St Andrew besuchen

Die Kirche St Andrew in Letheringsett ist ein bekanntes Wahrzeichen westlich der beliebten Marktstadt Holt, direkt an der Hauptstraße A148 in Nord-Norfolk. Sie ist immer offen und einladend.

Obwohl dieser runde Turm in seinen Glockenturmöffnungen Maßwerk aus dem 14. Jahrhundert aufweist, wird angenommen, daß er seinen Ursprung im 11. Jahrhundert hat. Oberhalb der Glockenturmöffnungen gibt es Anzeichen dafür, daß es einst einen Ring von runden, steingerahmten Öffnungen darüber gab. Weiter unten befinden sich definitiv mehrere steingerahmte Schlitzfenster.

Die Seitenschiffe, die im 13. Jahrhundert hinzugefügt wurden, überlappen die Ostseite des Turms. Das Kirchenschiff und dem Altarraum bedeckt ein durchgehendes rotes Ziegeldach. Nur in den Wänden des Kirchenschiff gibt es jedoch Oberlichtfenster. Das Südportal wurde im späten 19. Jahrhundert umgebaut.

Direkt hinter der Tür befindet sich das Taufbecken aus Purbeck-Marmor, mit spitzen Bögen auf der Schale, die darauf hinweisen, daß es aus dem 13. Jahrhundert stammt. Es steht auf acht Pfeilern.

Die Arkaden, die zu den Seitenschiffen führen, haben einen vierblättrigen Grundriss und einfache Kapitelle aus dem 13. Jahrhundert. Im Westen enden die Bögen in grotesken Köpfen für Kragsteine, der nördliche hat sogar ebenfalls Arme und Beine.

Der Chor wird über drei Stufen betreten, und es gibt noch weitere Stufen bis zum erhöhten Altar, eine typische Eigenschaft des 19. Jahrhunderts. Dadurch befinden sich die Winkelpiscina (zwei durch einen Pfeiler geteilte Bögen) und die abgesenkten Sedilien fast auf Bodenhöhe. Das hoch aufragende, kunstvoll geschnitzte Retabel wurde 1899 aus Alabaster gefertigt und zeigt die Figuren der Heiligen Jungfrau Maria mit dem Kind auf der einen und Johannes dem Täufer auf der anderen Seite, mit kleineren Figuren der zwölf Apostel in der Mitte, von denen vier den durchbrochenen Fries oben teilen und acht in vertikalen Paaren die Nischen auf der Rückseite trennen.

Das südwestliche Chorfenster hat zwei eingefügte Paneele, die Fragmente mittelalterlichen Glases enthalten, von denen ein Großteil im 15. Jahrhundert in Norwich hergestellt wurde, darunter Engelsköpfe und -flügel sowie der Kopf von Gottvater; diese wurden 1958 hier angebracht. Die hängenden Kandelaber stammen aus Italien und werden noch immer mit echten Kerzen beleuchtet.

Fazit: hübsche offene Kirche, in der es viel zu entdecken gibt

Letheringsett St Andrew church
Purbeck Marmor Taufbecken
Letheringsett St Andrew church
Retabel Detail