Morningthorpe St John the Baptist

Klicken Sie auf das Photo, um die Photogalerie zu starten

Was Sie über diese Kirche wissen müssen

Kirche St John Morningthorpe

Wo Sie diese Kirche finden

Kircheninformationen

Die Kirche St John the Baptist (Johannes der Täufer) befindet sich in Morningthorpe, einem Dorf in Norfolk etwa 3 km östlich von Long Stratton.

*kennzeichnet externe Links in einem neuen Fenster

Morningthorpe St John the Baptist church
Kirche von Südwesten
Morningthorpe St John the Baptist church
Taufbecken

Morningthorpe St John the Baptist besuchen

Die Kirche St John the Baptist in Morningthorpe gehört zu der wunderbaren Hempnall Group of Parishes. Wunderbar, weil es schon lange üblich ist, daß alle diese Kirchen dieser Gruppe immer für Besucher geöffnet sind. Und außerdem - wichtig für den Liebhaber von Rundturmkirchen - haben sechs der acht Kirchen einen runden Turm: Bedingham St. Andrew, Fritton St. Catherine, Hardwick St. Margaret, Morningthorpe St. John the Baptist, Topcroft St. Margaret und Woodton All Saints, die alle auf dieser Website zu finden sind. Nur Hempnall St Margaret und Shelton St Mary haben quadratische Türme. Sie können also einen gemütlichen Tag in dieser Gruppe von Kirchengemeinden verbringen, sechs Rundturmkirchen besuchen und müssen trotzdem nur etwa 30 km fahren.

Der runde Turm von St. John the Baptinst hatte einst einen achteckigen Glockenturm. Zunächst als runder Turm im 12. Jahrhundert erbaut, wurde später ein achteckiger Glockenturm etwa auf der Höhe des Kirchenschiffsfirstes hinzugefügt. Im 14. Jahrhundert wurde der Turm erneut erhöht und bis ganz oben rund gebaut. Die Lanzette in Firsthöhe hat sehr tiefe Laibungen, wo das Achteck in rund umgebaut wurde. Dieses innere Achteck wurde bei Reparaturen 1994/5 entdeckt. Die zinnenbewehrte Brüstung ist eine Ergänzung aus dem 19. Jahrhundert. Direkt östlich des Südportals befinden sich die Überreste eines blockierten frühen Fensters, dessen Bogen aus langen Steinen besteht, die nicht radial gesetzt sind. Die Fenster haben ein ziemlich standardmäßiges Maßwerkmuster aus dem 15. Jahrhundert.

Das Taufbecken aus dem 15. Jahrhundert ist ein Löwenbecken mit sitzenden, lächelnden Löwen um den Schaft. Auf der Schale befinden sich vier sitzende Löwen und vier Halb-Engel mit unterschiedlichen Frisuren, die Schilde halten. Der Kranz, der die Schale trägt, hat einen Kreis von Engelsköpfen mit überlappenden Flügeln. Diese Löwenbecken sind oft in der Nähe der Grenze zwischen Norfolk und Suffolk zu sehen. Der Deckel des Taufbeckens stammt aus dem 19. Jahrhundert.

Die Piscina des Chors aus dem 15. Jahrhundert hat einen hohen Abschluss auf dem Spitzbogen, mit kunstvollen Höckern unterhalb des Bogens und verschränkten Zackenlöchern auf beiden Seiten. In den Zwickeln sind Schnitzereien einer Tudor-(Doppel-)Rose und der Kopf eines Leoparden mit herausgestreckter Zunge zu sehen. Hierbei handelst es sich um das Wappen der Familie de la Pole.

An der Nordwand befindet sich eine Grabtruhe mit einigen Symbolen des Todes: ein Totenkopf, eine Sanduhr und Totengräberwerkzeuge. Sie ist mit vielen Wappen der Familie Garney bedeckt, obwohl nicht sicher ist, ob sie für Richard Garney †1571 oder seine Urenkelin Martha Raworth †1694 angefertigt wurde, deren Grabplatte sich vor dem Altar befindet. Das Wappen der Garneys ist eine Meerjungfrau, und der Schild ist silbern, mit einem blauen, wellenförmigen Chevron zwischen drei schwarzen Jakobsmuscheln.

Fazit: offene und einladende Kirche mit vielen Sehenswürdigkeiten

Morningthorpe St John the Baptist church
Piscina
Morningthorpe St John the Baptist church
Ostfenster