Sustead St Peter & St Paul

Klicken Sie auf das Photo, um die Photogalerie zu starten

Was Sie über diese Kirche wissen müssen

Kirche St Peter und St Paul Sustead

Wo Sie diese Kirche finden

Kircheninformationen

Die Kirche St Peter und Paul befindet sich in Sustead, einem kleinen ländlichen Dorf in Norfolk etwa 8 km südöstlich von Cromer.

*kennzeichnet externe Links in einem neuen Fenster

Sustead St Peter Paul church
Turm von Westen
Sustead St Peter Paul church
Südportal

Sustead St Peter & St Paul besuchen

Sustead St. Peter und St. Paul ist eine weitere Kirche, die sich im ländlichen Hinterland der Küste von North Norfolk in der Nähe des berühmten Badeortes Cromer befindet. Das Ungewöhnliche an ihrem runden Turm ist die Tatsache, daß es eine Südtür in den Turm gibt, aber keine Verbindung vom Kirchenschiff in den Turm. Dieser stammt aus dem späten 13. oder frühen 14. Jahrhundert und wurde an eine frühere Kirche angebaut, mit Y-Maßwerk in den Glockenstubenöffnungen. Zwischen den Öffnungen befindet sich Ziegelmauerwerk, so daß er nicht älter sein kann, da Ziegel in diesem Land erst im späten 13. Jahrhundert hergestellt wurden. Die zinnenbewehrte Brüstung aus Ziegeln wurde im Jahr 1745 hinzugefügt. Es gibt keine Anzeichen für einen früheren Glockenturm im unteren Teil des Turms. Die Westquader des Kirchenschiffs bestehen aus Klumpen von dunkelbraunem Ferricrete, mit Ziegelanbauten weiter oben. Die Kirche wurde im 14. Jahrhundert stark umgebaut, der markante Treppenturm zum Lettner aus rotem Backstein mit weißem Feuersteinmuster wurde im 15. Jahrhundert angebaut. Die Fenster des Kirchenschiffs haben quadratische Köpfe aus dem 15. Jahrhundert, aber die die des Chors haben ihr geschwungenes Maßwerk aus dem 14. Jahrhundert. Die Ostwand des Chores wurde 1897 vollständig in rotem Backstein wieder aufgebaut, das Ostfenster ist im Stil des 15. Jahrhundert errichtet. Es gibt einen zugemauerten Bogen am östlichen Ende des Nordschiffs, wo sich einst ein Querschiff befand, und weiter östlich eine Türöffnung in den Chor, die einst Zugang zu einer Sakristei bot.

Im Inneren ist das westliche Ende abgeschirmt, um dort eine Sakristei zu ermöglichen. Das Taufbecken aus dem 15. Jahrhundert steht neben dem Nordeingang und hat rund um die Schale Schilder, die wahrscheinlich farbig waren und Wappen zeigen. Sie zeigen O Paston (Lilien), SO Lancaster (für John of Gaunt, drei Löwen), S Dreifaltigkeits-Symbol, SW Damme (drei Delphine), W Gresham (drei Sterne und Muscheln), NW Browne (drei Schweine), N Gresham (drei Sterne und Muscheln), NO Felbrigg (wütender Löwe). Die Fenster des Südschiffs haben Glasfragmente aus dem 15. Jahrhundert, wobei das eine in der Nähe der Tür musizierende Engel zeigt, einer mit einem Dudelsack, und das andere die Heilige Maria Magdalena mit langem Haar und die Heilige Katharina, die ihr Symbol, ein Katharinenrad, hält. Die schöne Kanzel aus dem 17. Jahrhundert kam aus North Barningham hierher, und der Lettner ist aus dem 14. Jahrhundert.

Fazit: hübsche offene Kirche in schöner Umgebung

Sustead St Peter Paul church
Taufbecken 15. Jahrhundert
Sustead St Peter Paul church
Kanzel