Topcroft St Margaret

Klicken Sie auf das Photo, um die Photogalerie zu starten

Was Sie über diese Kirche wissen müssen

Kirche St Margaret Topcroft

Wo Sie diese Kirche finden

Kircheninformationen

Die Kirche St Margaret befindet sich in Topcroft, einem Dorf in Norfolk etwa 16 km südlich der City of Norwich.

*kennzeichnet externe Links in einem neuen Fenster

Topcroft St Margaret church
Turm von Südwesten
Topcroft St Margaret church
Fratzenkopf

Topcroft St Margaret besuchen

Die Kirche St Margaret in Topcroft gehört zu der wunderbaren Hempnall Group of Parishes. Wunderbar, weil es schon lange üblich ist, daß alle diese Kirchen dieser Gruppe immer für Besucher geöffnet sind. Und außerdem - wichtig für den Liebhaber von Rundturmkirchen - haben sechs der acht Kirchen einen runden Turm: Bedingham St. Andrew, Fritton St. Catherine, Hardwick St. Margaret, Morningthorpe St. John the Baptist, Topcroft St. Margaret und Woodton All Saints, die alle auf dieser Website zu finden sind. Nur Hempnall St Margaret und Shelton St Mary haben quadratische Türme. Sie können also einen gemütlichen Tag in dieser Gruppe von Kirchengemeinden verbringen, sechs Rundturmkirchen besuchen und müssen trotzdem nur etwa 30 km fahren.

Drei Teile dieses Turms sind achteckig, aber der unterste Teil ist rund, mit viel rotem Backstein, der das Feuersteinwerk repariert. Dieser Teil und die nächsten beiden Stufen stammen aus dem 13. Jahrhundert, mit Backsteinquadern und einem Ring aus acht spitzen Lanzettfenstern mit Backsteinrahmen, die möglicherweise die frühen Glockenturmöffnungen markieren? Auf Abbildungen des Turms aus dem 19. Jahrhundert ist jedoch nur eine nach Westen gerichtete Lanzette zu sehen. Im 15. Jahrhundert wurde eine weitere achteckige Stufe mit breiten Glockenturmöffnungen, aber anscheinend ohne Maßwerk, abwechselnd mit Scheinfenstermustern und einer zinnenbewehrten Brüstung hinzugefügt. Das südliche Seitenschiff wurde im 14. Jahrhundert hinzugefügt, und der Chor aus rotem Backstein wurde 1712 erbaut. Der Turm wurde an die Westwand des Kirchenschiffs angebaut und nicht darüber errichtet. Unter der Giebelseite an der Südostecke des Kirchenschiffs befinden sich drei kleine Fratzenköpfe.

Der spitze Turmbogen ist ein wenig nach Norden versetzt, möglicherweise um einen ehemaligen Treppenturm im Süden aufzunehmen. Dort befindet sich ein tiefer Schrank, der vielleicht einmal der Zugang für diese Treppe war. Sowohl der Chorbogen als auch die Bögen der Südarkade wurden 1876 mit Texten um ihre Bögen herum bemalt. Über dem Chorbogen befindet sich ein gemaltes Kreuz in Herrlichkeit. Das Taufbecken vor dem spitz zulaufenden Turmbogen ist ein Löwentaufbecken aus dem 15. Jahrhundert mit vier sitzenden Löwen um den Schaft. Die Schale zeigt vier Engel, die Schilde halten, abwechselnd mit vier sitzenden Löwen, die lächeln und mit ihren Schwänzen wedeln. Neben der Kanzel aus dem 19. Jahrhundert befinden sich die Reste von Stufen in der Wand, die zur Lettnerempore führten, die mit dem Lettnerschirm längst verschwunden ist. Der Chor weist mehr von der Malerei des 19. Jahrhunderts auf, die seine Ostwand und die Laibungen des Ostfensters bedeckt.

Fazit: Offene und einladende Kirche mit einem ungewöhnlichen Turm und einem Chor aus Ziegelsteinen

Topcroft St Margaret church
Taufbecken 15. Jahrhundert
Topcroft St Margaret church
Piscina