South Ockendon St Nicholas

Klicken Sie auf das Photo, um die Photogalerie zu starten

Was Sie über diese Kirche wissen müssen

Kirche St Nicholas South Ockendon

Wo Sie diese Kirche finden

Kircheninformationen

Die Kirche St Nicholas befindet sich in South Ockendon, einer Kleinstadt in Essex direkt außerhalb der Autobahn M25 London Orbital Motorway.

*kennzeichnet externe Links in einem neuen Fenster

South Ockendon St Nicholas church
Kirche von Südwesten
South Ockendon St Nicholas church
Nordtür

South Ockendon St Nicholas besuchen

St Nicholas in South Ockendon ist eine der eher städtischen Rundturmkirchen. Und wie die meisten anderen in Essex ist sie normalerweise verschlossen, was bedeutet, daß man im voraus planen muss, um das Innere zu sehen. Diese Kirche scheint eine sehr dunkle Farbe zu haben, aber sie ist mit geschnittenen Feuersteinen und einigen unbehauenen Stücken von Kalkstein verkleidet. Diese Feuersteine sind sehr schwarz und stammen möglicherweise aus Kreidegruben entlang der Themse, etwa fünf Kilometer südlich. Der Turm wurde wahrscheinlich im 13. Jahrhundert erbaut. 1652/3 gab es einen Blitzeinschlag, der die vier Glocken und die hölzerne Turmspitze zerstörte. Im Jahr 1744 stürzte der westliche Teil des Turms ein. Dann wurde 1865/6 der heutige Glockenturm angebaut, wobei die Öffnungen die Vorstellung des 19. Jahrhunderts vom Stil des 12. Jahrhunderts vermitteln sollen. Dies gilt auch für die westliche Türöffnung in den Turm. An der Westwand befinden sich weiter oben zwei ziegelgerahmte Fenster. Es gibt jedoch eine Eingangstür aus dem 12. Jahrhundert, mit hochdekorativen Schnitzereien, Knüppel für die äußere Ordnung, dann Chevrons und Zickzack. Die Mittelschäfte sind mit Spiralen und Schaftringen versehen, die Kapitelle mit Voluten und Blattwerk. Das nördliche Seitenschiff wurde im 15. Jahrhundert angebaut, die nördliche Kapelle mit ihrer Zinnenbrüstung im 16. Jahrhundert. Auf der Südseite wurden 1865/6 das Seitenschiff, der Turmtreppenturm und die Sakristei angebaut.

Der Turmbogen ist spitz, und das Taufbecken aus dem 19. Jahrhundert steht jetzt unter dem Turm. Die Lanzette des Westfensters enthält ein sehr auffälliges Glas mit Christus in der Glorie, das 1998 hergestellt wurde. Sowohl das südliche Seitenschiff als auch die nördliche Kapelle sind jetzt mit Glas zwischen den Pfeilern abgeschirmt, um separate Einheiten zu bilden. Das Kirchenschiff dient als Versammlungsraum mit moderner Ausstattung, die Kapelle als überschaubarer Gottesdienstraum mit Altar. In der Kapelle befindet sich ein großes Denkmal an der Nordwand, das an Sir Richard Saltonstall †1601, Bürgermeister von London im Jahr 1597, erinnert (er trägt die Insignien des Lord Mayor), und an seine Frau Suzanna, deren große Bildnisse sich gegenüberstehen und an Gebetstischen knien. Darunter befinden sich die knienden Figuren von sieben Söhnen und neun Töchtern. Im Boden der Kapelle befinden sich die Messingfiguren eines Ritters (jetzt kopflos) in Rüstung für Sir Ingram de Bruyn †1400 und einer wohlgekleideten Dame, Margaret Barker †1602. Die Kapelle ist jetzt die Marienkapelle, die Unserer Lieben Frau von Walsingham gewidmet ist.

Fazit: Grade I denkmalgeschützte Kleinstadtkirche mit alter Eingangstür

South Ockendon St Nicholas church
Turm mit Taufbecken
South Ockendon St Nicholas church
Saltonstall Denkmal