Lewes St Michael

Klicken Sie auf das Photo, um die Photogalerie zu starten

Was Sie über diese Kirche wissen müssen

Kirche St Michael Lewes

Wo Sie diese Kirche finden

Kircheninformationen

Die Kirche St Michael befindet sich mitten im Zentrum von Lewes, einer Stadt in Sussex etwa 12 km nordöstlich von Brighton.

*kennzeichnet externe Links in einem neuen Fenster

Lewes St Michael church
Turm von der Straße
Lewes St Michael church
Blick in den Turm

Lewes St Michael besuchen

Die Photos der Kirche St Michael in Lewes sind zusammen mit denen von Piddinghoe sicherlich die schlechtesten auf der ganzen Seite, da sie schon ziemlich alt sind. Und dies, obwohl wir 2015 bei schönstem Wetter nochmals in Lewes waren - da sind wir aber mit dem Zug direkt weiter nach Brighton zu einem Spiel der Rugby WM gefahren, und haben keine Photos gemacht. Somit müssen wir diese Kirche und die ganze Gegend nochmals besuchen. Es handelt sich hier um eine Stadtkirche, deren südliche Kirchenschiffsmauer direkt an den Bürgersteig grenzt. Sie ist eine von mehreren, die noch in der Stadt erhalten sind und liegt in der Nähe der Überreste der Burg aus dem 12. Jahrhundert. Der runde Turm ist heute mit Kieselsteinen verkleidet, so daß die darunter liegende Struktur aus Feuerstein nicht zu erkennen ist. Er wird auf das 13. Jahrhundert datiert, ebenso wie die Westwand des Kirchenschiffs. Der Turm hat zwei runde Öffnungen mit steinernen Vierblättern in der Nähe der Spitze, die nach Süden und Westen gerichtet sind. Die hohe, schlanke Turmspitze hat einen gespreizten Fuß, der die Spitze des runden Teils bedeckt. An der Südwand befindet sich eine dramatische Fiberglasfigur des heiligen Michael aus dem Jahr 1976. Die Kirche hat sowohl ein nördliches als auch ein südliches Seitenschiff, die jeweils unter einem eigenen Giebeldach stehen und sich nach Osten hin bis zum Chorraum erstrecken. Bis 1748 war die Kirche sehr baufällig geworden und es waren umfangreiche Bauarbeiten notwendig. Das südliche Kirchenschiff aus dem 14. Jahrhundert wurde komplett umgebaut, mit einer Verkleidung aus geknickten und kantigen Feuersteinen, und erhielt zwei Türen zum Bürgersteig. Die Nordwand des Kirchenschiffs wurde damals ebenfalls umgebaut und im 19. Jahrhundert erhöht, als die bestehende Westempore auch entlang der Nordwand weitergeführt wurde. Im 19. Jahrhundert wurde dem Chor eine östliche Apsis angefügt, um den Hochaltar unterzubringen.

Die Kirche wird nun durch eine Tür in der Westwand, südlich des Turms, betreten. Die südliche Arkade aus steinernen achteckigen Pfeilern wird auf der Nordseite von hölzernen Pfeilern ergänzt, beide Arkaden setzen sich bis zur Ostwand fort. Das Taufbecken steht in der nordwestlichen Schiffsecke, mit Arkaden aus dem 11. Jahrhundert. In der Nähe an der Wand befindet sich die Messingfigur eines Ritters (jetzt kopflos) von etwa 1430, vielleicht aus der Familie de Warrenne. Daneben steht die Halbfigur eines Priesters, John Brayforde †1457. Es lohnt sich, die Nordtür zu öffnen, um in den kleinen Kirchhof zu gehen, der dicht gedrängt mit beeindruckenden Grabsteinen und Grabtruhen ist, ein besonderer Ort! An der Nordwand am östlichen Ende des Kirchenschiffs befindet sich ein großes Denkmal für Sir Nicholas Pelham †1559, und seine Frau Ann. Sie knien, einander zugewandt, über einem Gebetspult. Darunter befinden sich die kleineren Figuren ihrer vier Töchter und sechs Söhne. Das südliche Seitenschiff hat einen Altar und ein Retabel aus dem 17. Jahrhundert und einen weiteren stark geschnitzten Tisch aus derselben Zeit. Das Retabel zum Hochaltar aus dem 19. Jahrhundert hat fünf überdachte Nischen und viele kunstvolle Schnitzereien. Die meisten Einrichtungsgegenstände spiegeln den "High Church"-Gottesdienst des 19. Jahrhunderts wider.

Fazit: offene Stadtkirche mit eher moderner Atmosphäre

Lewes St Michael church
Altar
Lewes St Michael church
Wandgemälde