Mutford St Andrew

Klicken Sie auf das Photo, um die Photogalerie zu starten

Was Sie über diese Kirche wissen müssen

Kirche St Andrew Mutford

Wo Sie diese Kirche finden

Kircheninformationen

Die Kirche St Andrew befindet sich in Mutford, einem Dorf in Suffolk etwa 3 km südwestlich von Carlton Colville.

*kennzeichnet externe Links in einem neuen Fenster

Mutford St Andrew church
Turm von Westen
Mutford St Andrew church
Narthex

Mutford St Andrew besuchen

Der runde Turm von St Andrew in Mutford ist mit gut 20 Metern Höhe der höchste von allen! Wahrscheinlich wurde er ursprünglich im 12. Jahrhundert erbaut. Das Feuersteinwerk ändert sich etwa auf halber Höhe, und direkt darunter gibt es Hinweise auf den ersten Glockenturm. Die kleinen Öffnungen mit Steinrahmen nach Norden und Süden sind blockiert, und die westliche Öffnung wurde verändert. Das hohe schmale Fenster in Richtung Westen weiter unten stammt aus dem 13. Jahrhundert. Die Spitze des runden Teils und der heutige Glockenturm haben eine andere Feuersteinarbeit als der untere Teil, so daß der Turm wahrscheinlich im 14. Jahrhundert erhöht wurde. Es gibt vier Glockenturmöffnungen, zwischen denen sich vier Felder mit blindem Fenstermaßwerk befinden. Ungewöhnlich ist der „Galilee Porch“ oder Narthex, eine westliche Vorhalle, die wahrscheinlich im 14. Jahrhundert an den Turm angebaut wurde. Er hat einen breiten Rundbogen. Der nordwestliche Eckstein des Kirchenschiffs ist aus Caen-Stein gefertigt und weist auf beiden Seiten, in der Nord- und Westwand, die gleichen Steinmetzarbeiten auf, so daß man das ursprüngliche Kirchenschiff auf das 12. Jahrhundert datiert. Im 14. Jahrhundert wurden auch das südliche Seitenschiff und der Chor hinzugefügt. Die Ostwand des Chors hat einen 1,50 m hohen Sockel aus einem frühen Fries, der aus der gleichen Zeit stammen könnte wie die Brüstung des Turms (spätes 14. Jahrhundert). Die Ostwand des südlichen Kirchenschiffs wurde vollständig in rotem Backstein wieder aufgebaut, und zur gleichen Zeit wurde das südwestliche Fenster des Chors von einem spitzen Fenster in ein quadratisches Fenster mit roter Backsteinausfachung um das Fenster herum geändert.

Vor dem spitzen, abgeschrägten Turmbogen, der wahrscheinlich verändert wurde, als der Narthex hinzugefügt wurde, die das Hauptportal im Westen des Turms bildet, steht das Taufbecken aus dem späten 14. Jahrhundert. Es hat eine Inschrift auf der Oberseite seines Sockels, die besagt, daß es das Geschenk von Dame Elizabeth Hengrave 1380 war. Die Paneele der Schale sind leer und wurden verunstaltet. Der Kranz zeigt Engelsköpfe mit überlappenden Flügeln, darüber ein Band mit kleinen menschlichen Köpfen. Die vier sitzenden Löwen um den Schaft sind etwas angeschlagen. Die Kanzel aus dem 18. Jahrhundert stammt aus der aufgegebenen Rundturmkirche in Morton-on-the-Hill. In ihrer Nähe befindet sich in der Nordwand des Kirchenschiffs ein niedriger Spitzbogen aus dem 12. Jahrhundert, der möglicherweise das Grab des Stifters markiert.

Fazit: Dorfkirche mit dem höchsten aller Rundtürme in East Anglia

Mutford St Andrew church
Taufbecken 14. Jahrhundert
Mutford St Andrew church
Blick in den Chor