Stuston All Saints

Klicken Sie auf das Photo, um die Photogalerie zu starten

Was Sie über diese Kirche wissen müssen

Kirche All Saints Stuston

Wo Sie diese Kirche finden

Kircheninformationen

Die Kirche All Saints (Allerheiligen) befindet sich in Stuston, einem Dorf in Suffolk etwa 3 km südöstlich von Diss.

*kennzeichnet externe Links in einem neuen Fenster

Stuston All Saints church
Ostansicht Kirche
Stuston All Saints church
Portal

Stuston All Saints besuchen

All Saints in Stuston ist eine weitere Kirche, die im 19. Jahrhundert umfangreiche Restaurierungsarbeiten erfahren hat. Der runde Turm stammt aus dem 14. Jahrhundert, mit einer zeitgenössischen achteckigen Glockenturmstufe. Er hat viele Pfostenlöcher (die jetzt aufgefüllt sind), deren Rahmen aus Stein gefertigt sind. Diese dienten zur Aufnahme der horizontalen Stangen des Gerüsts. Die vier steingerahmten Glockenturmöffnungen haben dekoriertes Maßwerk, die Ecksteine des Achtecks sind aus Feldstein, und die schlichte Brüstung darüber ist aus rotem Backstein gefertigt. Die Sakristei, die die Nordtür nutzt, wurde 1865 hinzugefügt. Das Querschiff nördlich des Chors wurde 1862 angebaut, obwohl es an dieser Stelle im 13. Jahrhundert vielleicht ein Oratorium gab, das der heiligen Katharina geweiht war. Der Chor wurde 1862 komplett umgebaut, mit einem Datumsstein über dem südlichen Priestereingang. Die Fenster des Südchors aus dem 19. Jahrhundert haben ein ungewöhnliches gehöckertes X-Maßwerk. Alle Fenster haben Entlastungsbögen aus Ziegel und Feuerstein (wie Augenbrauen). Das Portal stammt ebenfalls aus dem 19. Jahrhundert.

Das Innere dieser Kirche ist einzigartig! Der große spitze Chorbogen und der Bogen vom Chor in das Querschiff sind beide aus Ziegeln geformt, die in Blöcken von Schwarz und Rot, abwechselnd mit gelben Blöcken, gemalt sind. Das gleiche Muster umrahmt das Ostfenster des Chors und die beiden im Südchor. Roter Backstein findet sich auch in den Bögen der beiden Nordschifffenster und des Südwestfensters sowie in den Einfassungen des oberen Lettner-Treppenportals, neben dem Chorbogen. Das Taufbecken, das vor dem schlichten spitzen Turmbogen steht, ist sehr schlicht, wahrscheinlich aus dem 14. Jahrhundert. An der nördlichen Chorwand befindet sich ein großes Denkmal für Sir John Castleton †1727, und seine Frau Bridget. An sie erinnern zwei lebensgroße Büsten, die auf einer Truhe stehen. Über ihnen befinden sich Marmor-Medaillons, die die drei Kinder Charles, John und Elizabeth zeigen, die vor ihnen verstorben sind. Die Spitze des Denkmals ist mit zwei Urnen und einer Darstellung ihres Wappens gekrönt.

Fazit: Offene und einladende Kirche, die viele Restaurierungen erlebt hat

Stuston All Saints church
Taufbecken und Schiff
Stuston All Saints church
Turmfenster