Stockton St Michael

Klicken Sie auf das Photo, um die Photogalerie zu starten

Was Sie über diese Kirche wissen müssen

St Michaels Kirche Stockton

Wo Sie diese Kirche finden

Kircheninformationen

Die Kirche St Michael befindet sich in Stockton, einem kleinen Dorf in Norfolk direkt westlich der A146 und etwa 6 km nörlich von Beccles.

*kennzeichnet externe Links in einem neuen Fenster

Stockton St Michael church
Kirche von Nordwesten
Stockton St Michael church
Südportal

Stockton St Michael besuchen

Obwohl das wirklich kleine Dorf Stockton mit seiner Handvoll Häuser in der Nähe der Hauptstraße A146 liegt, scheint man direkt auf dem Land angekommen zu sein, wenn man seine Kirche besucht.

Die Außenwände der Kirche St. Michael in Stockton wurden verputzt. Vom Putz sind jedoch Teile abgefallen, so daß viel Ziegelstein in der Bausubstanz freigelegt ist. Sogar der Turm hat viel Ziegelmauerwerk im Inneren. Der Turm aus dem 14. Jahrhundert ist bis oben hin rund, mit einfachen bogenförmigen Glockenturmöffnungen und zwei kleinen runden Öffnungen etwas weiter unten, die mehr der Belüftung als der Beleuchtung dienen. Das Westfenster im Erdgeschoss hat einen Ziegelbogen und Ziegel in seinem Maßwerk. Pfosten und Maßwerk könnten aus Ziegeln gemauert und dann verputzt werden, um wie Stein auszusehen! Die zinnenbewehrte Brüstung ist ebenfalls aus rotem Backstein, und auf der Spitze befindet sich eine bleiverkleidete, zurückgesetzte Turmspitze. Diese wurde im frühen 19. Jahrhundert vom Rektor, der in Beccles lebte, hinzugefügt, damit er seine Kirche eine Meile entfernt in Stockton sehen konnte! Der Chor ist größtenteils aus Backstein gemauert und hat die gleiche Breite wie das Kirchenschiff, so daß die Kirche ein durchgehendes, mit Stroh gedecktes Dach hat. Das Südportal aus dem 16. Jahrhundert ist aus rotem Backstein gebaut und hat einen attraktiven geschwungenen holländischen Giebel an der Vorderseite, der 1683 hinzugefügt wurde.

Der Turmbogen läuft spitz zu, und in der Nähe befindet sich das Taufbecken aus dem 14. Jahrhundert. Es hat etwas rustikale, rundliche Figuren, die aus den Seiten der Schale herausragen, SO geflügelter Stier (Lukas), SW geflügelter Mann (Matthäus), NW geflügelter Löwe, (Markus) und NO Adler (Johannes). Der Deckel des Taufbeckens stammt aus dem 17. Jahrhundert, die Rippen sind mit einem Abschluss versehen, und der Sockel ist mit einem Band aus Schnitzereien versehen. Rund um das Kirchenschiff und den Altarraum, direkt unter der Wandplatte, sind Texte gemalt, grüner Hintergrund im Kirchenschiff und rot im Chor. Aus dem 14. Jahrhundert sind zwei Kirchenbänke erhalten, an deren Enden vier Talbots (heraldische Hunde) stehen, von denen einer angekettet ist und einen Maulkorb trägt. Ein Nordfenster hat drei Schilde in den Oberseiten der Hauptlichter sowie eine Tafel mit dem hannoverschen Königswappen, die jedoch umgedreht wurden! Das südwestliche Chorfenster zeigt möglicherweise eine Heilige Jungfrau mit Kind aus dem 14. Jahrhundert und eine kopflose Figur aus dem 15. Jahrhundert, womöglich ein König. Das südöstliche Chorfenster hat 24 Scheiben mit der Rose en soleil, dem Abzeichen der Yorkistenkönige aus dem 15. Jahrhundert. In das Chorgestühl sind Teile des mittelalterlichen Lettners eingearbeitet.

Fazit: hübsche reetgedeckte Kirche mit vielen Sehenswürdigkeiten

Stockton St Michael church
Taufbecken 14. Jahrhundert
Stockton St Michael church
Glas aus dem 14. Jahrhundert