Great Leighs St Mary

Klicken Sie auf das Photo, um die Photogalerie zu starten

Was Sie über diese Kirche wissen müssen

Kirche St Mary Great Leighs

Wo Sie diese Kirche finden

Kircheninformationen

Die Kirche St Mary befindet sich in Great Leighs, einem Dorf in Essex etwa 10 km südlich von Braintree.

*kennzeichnet externe Links in einem neuen Fenster

Great Leighs St Mary church
Kirche von Nordosten
Great Leighs St Mary church
Westtür im Turm

Great Leighs St Mary besuchen

Wie die benachbarte Kirche St Mary in Broomfield ist auch St Mary in Great Leighs normalerweise verschlossen, und um das Innere zu sehen, muß man vorausplanen. Und wie in Broomfield erwies sich das Ehepaar, das die Kirche für uns öffnete, als wirklich nett und hieß uns herzlich willkommen - und öffnete sogar den Turm für uns, eine seltene Gelegenheit, auch im Inneren des Turms Photos zu machen. Der Turm hat eine schöne Westtür aus dem 12. Jahrhundert, das in seinem Rundbogen eine Vielzahl von Chevron-Mustern aufweist. Die unterste Stufe des Turms hat viereinhalb flache Pilaster (der halbe beginnt oberhalb der Westtür), die die Wände stützen. Darüber ändert sich das Feuersteinwerk und es gibt zwei Schichten von spitzen Schlitzfenstern mit Steinrahmen, die eher aus dem 13. Jahrhundert stammen. An der Spitze befindet sich ein spitzfüßiger Turm, der 1882 umgebaut wurde, mit vier Lukarnen. Das Kirchenschiff zeigt seine Ursprünge aus dem 12. Jahrhundert mit zwei steingerahmten Rundbogenfenstern in der Nordwand und einem, das in der Südwand erhalten ist; und mit den äußeren Anordnungen eines Chevronbogens aus dem 12. Jahrhundert über einer spitzen Tür aus dem 14. Jahrhundert. Die Südwand des Kirchenschiffs enthält römische Ziegel und Ferricrete. Der Chor, der etwas höher als das Kirchenschiff ist, stammt aus dem 14. Jahrhundert, ist aus geschnittenen Feuersteinen gebaut und hat ein südliches Priesterportal mit Kopfstützen; westlich davon befindet sich ein niedriges Seitenfenster. Früher läutete der Küster hier eine Glocke, um den Menschen außerhalb der Kirche mitzuteilen, daß die wichtigen Teile des Gottesdienstes erreicht waren.

Am westlichen Ende des Kirchenschiffs befindet sich eine Empore aus dem Jahr 1720, so daß man den Turmbogen vom Turm aus besser sehen kann. Innerhalb des Turms wurde 1991 ein neues Zwischengeschoss eingefügt, das über eine moderne Wendeltreppe aus Stahl und Holz erreichbar ist. Das aus dem 14. Jahrhundert stammende Taufbecken hat um die Schale herum Vierblätter mit verschiedenen Schnitzereien in der Mitte, z.B. mit Laub. Der stark geschnitzte flache Taufdeckel stammt aus einer Kirche in Oxford. In der Nähe der Tür befindet sich ein "Hundesitz", für jemanden, der die Hunde in Schach hielt - und die Jungen! Es gibt einige verzierte Bankenden aus dem 15. Jahrhundert. Der Lettner wurde in Erinnerung an den Rektor, der die Restaurierung 1882 organisierte, hinzugefügt. In der Nordwand des Chors befindet sich eine Aussparung für ein Stiftergrab mit einem Spitzbogen und einem Giebel. Innerhalb des Bogens befinden sich fein geschnitzte, tief unterschnittene Blätter, typisch für die Zeit um 1300. Gegenüber sind die Piscina und die dreifachen Sedilien, um 1330, ebenfalls kunstvoll geschnitzt, mit Fialen und Giebeln mit Kragsteinen, die Endstücke tragen. In der Nähe des Altargeländers, vor dem Altar, befindet sich eine Messingplatte, die die obere Hälfte eines Priesters zeigt, Ralph Strelley †1414, obwohl der Kopf möglicherweise zu einem anderen Messing gehört. Neben der Priestertür steht eine kleine Drehorgel aus dem Jahr 1830, die 20 Hymnen und 20 Voluntarii spielen kann.

Fazit: hübsche Dorfkirche, die meist verschlossen ist

Great Leighs St Mary church
Taufbecken 14. Jahrhundert
Great Leighs St Mary church
Uhrwerk im Turm