Great Shefford St Mary

Klicken Sie auf das Photo, um die Photogalerie zu starten

Was Sie über diese Kirche wissen müssen

Kirche St Mary Great Shefford

Wo Sie diese Kirche finden

Kircheninformationen

Die Kirche St Mary befindet sich in Great Shefford, einem Dorf in Berkshire etwa 13 km nordwestlich von Newbury.

*kennzeichnet externe Links in einem neuen Fenster

Great Shefford St Mary church
Kirche von Südwesten
Great Shefford St Mary church
Südtür

Great Shefford St Mary besuchen

Obwohl meilenweit von der Mehrzahl der Rundturmkirchen in East Anglia entfernt, wurde St Mary in Great Shefford wahrscheinlich aus denselben Gründen gebaut! Feuerstein war das verfügbare Material, und ein runder Turm braucht keinen bearbeiteten Stein für die Ecksteine. Dieser Turm besteht aus drei Stufen, die durch zwei Wangen geteilt werden. Er ist ganz aus Feuersteinbruchsteinen gebaut, zur gleichen Zeit wie das Kirchenschiff im 13. Jahrhundert. Im Erdgeschoss befindet sich eine große steingerahmte Lanzette, die nach Westen ausgerichtet ist und deren Bogen restauriert wurde. Darüber befindet sich in der nächsten Etage eine weitere, kleinere Lanzette, eine von dreien auf dieser Ebene. Da sie unterhalb der Firsthöhe des Kirchenschiffs liegen, können sie keine Glockenturmöffnungen gewesen sein. Die oberste Stufe ist achteckig und hat vier Glockenturmöffnungen mit Y-Maßwerk und Haubenformen. Die Brüstung hat Zinnen. Das Kirchenschiff und der Chor sind gleich breit und mit einem durchgehenden Dach aus roten Ziegeln bedeckt, außer über dem Nordchor, wo ein Kreuz in grauen Ziegeln hervorgehoben ist. Der Chor hat noch einige seiner Spitzbogenfenster aus dem 13. Jahrhundert, obwohl das Ostfenster jetzt ein großes Fenster aus dem 15. Jahrhundert ist. Einige Steinarbeiten der früheren Lanzettanordnung darunter sind erhalten. Die südliche "Übergangstüroffnung" hat einen Spitzbogen (13. Jahrhundert), aber der äußere Bogen besitzt das Zickzack-Ornament des 12. Jahrhundert. Die Schäfte, die diesen Bogen stützen, haben Tierkopfkapitelle, was wiederum das 12. Jahrhundert widerspiegelt, so daß das Portal wahrscheinlich um 1200 entstand. Über der Tür befindet sich ein gemalter Text aus dem 19. Jahrhundert.

Der Turmbogen ist spitz und hat drei abgeschrägte Gesimse. Rund um den Bogen und darüber befinden sich weitere Gemälde mit Texten aus dem 19. Jahrhundert. Unter dem Turm steht das Wannentaufbecken, das mit vier Bändern aus verschnörkelten Laubschnitzereien bedeckt ist. Aufgrund dieser Schnitzereien könnte das Taufbecken aus dem 11. Jahrhundert stammen! In der Nähe der nördlichen Türöffnung befindet sich eine kunstvoll überdachte Steinnische, die heute eine moderne Figur des Guten Hirten enthält. Hoch an der Ostwand des Chors befinden sich mittelalterliche Gemälde der Verkündigung, St. Gabriel auf der Nordseite und die Heilige Jungfrau Maria auf der Südseite. Darunter ist das Retabel aus dem 20. Jahrhundert, das auf der zentralen Tafel die Geburt Christi zeigt, flankiert von den Besuchen der Heiligen Drei Könige und der Hirten.

Fazit: offene und hübsche Dorfkirche mit einem wirklich altem Taufstein

Great Shefford St Mary church
Blick ins Schiff
Great Shefford St Mary church
Taufbecken 11. Jahrhundert