Freethorpe All Saints

Klicken Sie auf das Photo, um die Photogalerie zu starten

Was Sie über diese Kirche wissen müssen

Kirche All Saints Freethorpe

Wo Sie diese Kirche finden

Kircheninformationen

Die Kirche All Saints (Allerheiligen) befindet sich in Freethorpe, einem kleinen Dorf in Norfolk etwa 6 km südlich von Acle.

*kennzeichnet externe Links in einem neuen Fenster

Südansicht Turm
Taufbecken 13. Jahrhundert

Freethorpe All Saints besuchen

Die Kirche All Saints in Freethorpe ist heute eine offene und einladende Kirche. Im Jahr 1849 wurde sie beschrieben als "in einem Zustand völliger Verwüstung. Das Kirchenschiff völlig entkernt stehen nur noch kleine Teile der Wände; der Altarraum mit Müll gefüllt. Der Turm, der noch steht, soll, wie man uns sagt, bald abgerissen werden". Glücklicherweise gab es 1850/1 eine größere Restaurierung, so daß sie jetzt innen makellos aussieht, aber leider nicht den Charakter der wirklich alten Kirchen hat (wie z.B. die benachbarte St. Mary in Moulton).

Der runde Turm hat ein Kegeldach aus roten Ziegeln, das von einer vergoldeten Wetterfahne gekrönt ist, und zu den roten Ziegeln paßt, die Kirchenschiff und die schmalen Seitenschiffe in einer Schräge bedecken. Viele der Fenster in dieser Kirche sind schmale Lanzetten, die nicht viel Licht hereinlassen, obwohl die meisten von ihnen Teil der Restaurierungsarbeiten aus dem 19. Jahrhundert sind, als die nördlichen und südlichen Seitenschiffe 1850 hinzugefügt wurden. Auch das Südportal wurde damals hinzugefügt. Die östlichen Enden der Dächer des Kirchenschiffs und des Chors sind mit Giebelkreuzen aus dem 19. Jahrhundert verziert.

Beide Seitenschiffe sind jeweils durch einen einzelnen achteckigen Pfeiler vom Hauptschiff getrennt. Der Turmbogen ist hoch und schmal, mit vielen Gesimsen ringsum und Kapitellen, die den inneren Bogen halten. Unter dem Turm steht das schlichte Taufbecken, das möglicherweise aus dem 13. Jahrhundert stammt, auf einem geriffelten Schaft. Die Wappen im Westfenster sind für die Familie Walpole.

Am westlichen Ende des Chors, der als Erweiterung des nördlichen Kirchenschiffs gebaut wurde (aber von dort aus nicht zugänglich ist), befindet sich die ehemalige Kirchenbank der Familie Walpole, mit einem eigenen Kamin! In ihrem nach Norden gerichteten Fenster befindet sich das Walpole/Wade-Familienwappen. Der Neffe von Sir Robert Walpole, dem ersten Premierminister, erwarb im 18. Jahrhundert das Manor of Freethorpe. Später fügte der Sohn einer Walpole-Schwester, Mary Rachel Vade, Walpole zu seinem Namen hinzu, damit er erben konnte. Der Altarraum ist mit viel Holzvertäfelung aus dem 19. Jahrhundert verkleidet, einschließlich des Retabels.

Fazit: offene Kirche mit stark modernisiertem Innenraum

Walpole Kirchenbank
Freethorpe
Chor mit Altar