East Lexham St Andrew

Klicken Sie auf das Photo, um die Photogalerie zu starten

Was Sie über diese Kirche wissen müssen

Kirche St Andrew East Lexham

Wo Sie diese Kirche finden

Kircheninformationen

Die Kirche St Andrew befindet sich in East Lexham, einem Dorf in Norfolk etwa 13 km nörlich von Swaffham.

*kennzeichnet externe Links in einem neuen Fenster

Turm Südwestansicht
Turm und Portal

East Lexham St Andrew besuchen

Viel Dorf gibt es nicht in East Lexham, nur ein paar (hauptsächlich Bauernhof-) Gebäude rund um die hübsche Kirche St. Andrew. Sie ist immer geöffnet; dies und die schöne ländliche Umgebung machen es immer wieder zu einem Vergnügen, sie zu besuchen.

Der runde Turm scheint schon seit Jahrhunderten hier zu stehen, was natürlich auch der Fall ist! Er ist nicht besonders anspruchsvoll gebaut, nur in Schichten aus Feuersteinen, wobei einige Schichten aus größeren Feuersteinen bestehen. Es gibt einen ausgeprägten Vorsprung (Step-in) in etwa 12 Metern Höhe, vor der Glockenturmstufe. An Oberseite des Turms befindet sich eine schlichte runde Brüstung aus Ziegeln, die vor kurzem erneuert wurde. Der Turm wird in die Zeit datiert, als die sächsischen Baumeister begannen, Ideen aus Frankreich zu verwenden, etwa um 1100. Die drei Glockenturmöffnungen sind mit Feuerstein gerahmt, in der traditionellen Art und Weise, aber ein einzelner Bogen deckt die zurückgesetzten doppelten inneren Bögen bei zwei der Öffnungen; die ist ein Konzept, das aus Kontinentaleuropa stammt. Die östliche Glockenturmöffnung ist mit einem einzelnen Stein ausgefüllt, der mit vier Öffnungen durchbohrt ist und ein Kreuz bildet. Dieser Stein muß eine spätere Einfügung sein, da es sich um Barnack-Stein handelt, der erst im 13. Jahrhundert verfügbar war. Möglicherweise wurde er zu einem späteren Zeitpunkt aus einem aufgelassenen Kloster recycelt?

Die Kirche hat Kirchenschiff und Chor unter einem Dach, das mit roten Ziegeln gedeckt ist. Die meisten Wände sind verputzt, und die Seitenfenster sind moderne Ersatzfenster unter roten Ziegelhauben, wobei der obere Bereich, der normalerweise mit Maßwerk gefüllt ist, nur mit Putz ausgefüllt ist. Das Ostfenster ist ein großes Fenster im Stil des 15. Jahrhunderts.

Ein aufregendes aktuelles Merkmal ist das große Gemälde (3 Meter mal 1,50 Meter), das 2008-2013 angefertigt wurde und im Chor vor einem blockierten Südfenster angebracht ist. Es zeigt eine Krippe in einem traditionellen Bauernhaus in Norfolk, mit Feuersteinwänden und Holzbalken. Maria liegt auf dem mit Stroh bedeckten Boden und hält ihr Baby, während Josef daneben steht, während die Hirten in Anbetung knien, ein Engel über ihnen fliegt und ein Esel zuschaut.

Es gibt auch ein Gemälde desselben Künstlers, Richard Foster, von einem modernen Heiligen Andreas, der einige Fische hält, das jetzt eine Nische an der Ostwand ausfüllt. Dieses Gemälde ist wohl noch sehr neu, da es bei unserem letzten Besuch noch nicht da war; es ist daher auf den Fotos auch nicht zu sehen.

Fazit: hübsche und einladende Kirche in schöner Umgebung

Ostfenster
East Lexham
Krippengemälde